Hochwassergefahr & Evakuierung eines Campingplatzes

  • Einsatz 54+55/2023; Verden, Hagen-Grinden
  • Einsatzzeit: 23.12.23 7 – 15 Uhr; 15:45 – 21:45 Uhr
  • Einsatzstichwort: Technische Hilfeleistung; Kreisfeuerwehrbereitschaft

Das diesjährige Weihnachtswetter, welches mehr nasse als weiße Weihnachten verspricht, sorgt für eine anhaltende Hochwassergefahr. Diese bezieht sich im Landkreis Verden vor allem für die Flussverläufe der Wümme, der Aller sowie der Weser.

Um auf die kommenden Pegelstände und vorallem auch für kurzfristige Lageänderungen gewappnet zu sein, wurden durch Kräfte der Kreisfeuerwehrbereitschaft Verden, der auch Kameraden unserer Ortsfeuerwehr angehören, tausende von Sandsäcken gefüllt. Diese stehen nun den Kommunen als Notfallreserve zur Verfügung. Eine Herausgabe von Sandsäcken aus diesen Reserven ist zum jetzigen Zeitpunkt nicht möglich, von entsprechenden Anfragen, auch über den Notruf, wird gebeten abzusehen.

Direkt im Anschluss des Kreisfeuerwehr Einsatzes, kam es für unsere Kameraden zu einem weiteren Einsatz.
Wir unterstützen die Evakuierung eines Campingplatzes in Hagen – Grinden.
Insgesamt mussten neben den Personen auch über 50 Wohnanhänger vor dem steigenden Wasser in Sicherheit gebracht werden.

Weitere Informationen zu der Lage erhaltet ihr unter https://www.kreisfeuerwehr-verden.de/2023/12/24/hochwassergefahr-im-binnenland-landkreis-und-kommunen-treffen-vorsorge/

Und für weitere aktuelle Lageveränderungen: https://www.feuerwehr-achim.de/einsatzabteilung/aktuelles/hochwassergefahr