Einsatz Gefahrgutzug

Einsatz 34/2020 Rudolf-Diesel-Straße, Oyten

Am Dienstagmorgen wurden die Einsatzkräfte der Ortsfeuerwehr Baden erneut im Rahmen des Gefahrgutzuges des Landkreises Verden alarmiert. Dieses mal ging es in die Rudolf-Diesel-Straße nach Oyten. Vor Ort ist in einem Chemie verarbeitenden Betrieb zu einer Leckage an einem Behälter gekommen.

Für die Einsatzkräfte ging es mit dem TLF und dem MTF zum RZN (Rettungs-Zentrum-Nord). Dort ist der Gefahrgutzuges der Kreis-Feuerwehr Verden stationiert. Gemeinsam mit weiteren Kräften der Stadt-Feuerwehr Achim ging es dann zum EInsatzort in Oyten.

Vor Ort bauten die Badener Kameraden das Dekon auf und betreuten dies während des laufenden Einsatzes. Zur Erklärung: Bei dem sogenannten Dekon handelt es sich um die Dekontamination der Einsatzkräfte bei Gefahrguteinsätzen. Nach dem Einsätzen werden die Schutzanzüge gereinigt, die Einsatzkräfte können diese verlassen ohne mit dem Stoff in Kontakt zu kommen.

Auch beim Umfüllen des Stoffes aus dem Leck geschlagenen Behälter waren Einsatzkräfte aus Baden unter CSA (Chemikalien Schutz Anzug) beteiligt. Da es sich hier um einen sehr gefährlichen Stoff handelte musste hier besonders Vorsichtig vorgegangen werden. Mit einer speziellen Pumpe wurde der Stoff in einen anderen Behälter gepumpt.